M2 schlägt auch Biberach

Es läuft bei der zweiten Mannschaft! Auch im ersten Auswärtsspiel konnte man, wenn auch denkbar knapp, das Punktekonto weiter aufstocken.

Die TG Biberach 3, bestehend aus altgedienten Veteranen des Handballsports, war schon in den letzten Jahren immer ein sehr schwieriger Gegner. Was im höheren Handballalter an Schnelligkeit und Dynamik verloren gegangen ist, machen die Männer um Ex-Zweitligaspieler Peter Engel mit ihrem unglaublich hohen Grad an Erfahrung und Abgezocktheit wett. So war es auch für die junge Ehinger Truppe alles andere als leicht, die zwei Punkte aus Biberach mitzunehmen. Zwar führten die Hausherren lediglich ein Mal (beim 9:8 durch Michael Gsimbsl), doch konnten sich die Ehinger auch nie richtig absetzen. So zeigte die Umstellung der Abwehr von 6:0 auf 3:2:1 kurzzeitig Wirkung und der Spielstand konnte auf 11:14 zugunsten der TSG erhöht werden. Danach jedoch stellte sich Biberach darauf ein und fand immer wieder gute Lösungen, um die Ehinger Abwehr zu überlisten. 8 Minuten vor Schluss konnte die TG die Führung der Ehinger sogar egalisieren (22:22). Das erneute Führungstor vom einmal mehr überragend aufgelegten Adnan Bulat konnte vom Strippenzieher auf der anderen Seite, Peter Engel ausgeglichen werden. Mit seinem ersten, aber überaus wichtigen Tor, schraubte Matthias Kneer aber noch einmal auf den Stand von 23:24 für die TSG hoch, den der Abwehrverbund die letzten 3 Minuten halten konnte. Hervorzuheben ist an dieser Stelle auch A-Jugend-Torwart Tristan Klein, der mit einigen starken Paraden sich mitverantwortlich für den Sieg der TSG zeigte. Damit bleibt die M2 weiter unbesiegt und steht mit 6:0 Punkten weiterhin an der Spitze der Kreisliga A.

 

Es spielten: Adnan Bulat (9 Tore), Ivan Neimann (5 Tore), Tim Biberacher (A-Jugend; 4 Tore), Sebastian Schwämmle, Marcus Dietz (beide 2 Tore), Tim Dittrich, Matthias Kneer (beide 1 Tor), Alexander Seewald, Sebastian Kiem, Manuel Frielitz, Tristan Klein (A-Jugend)