M2 gastiert in Lehr

Die zweite Garde der TSG-Handballer gastiert am Samstag beim SC Lehr 2. Einmal mehr möchten die jungen Ehinger überzeugen und die Liga weiter anführen.

Einfach wird das freilich nicht. Der SC Lehr ist seit Jahren für seine Heimstärke bekannt, und auch in dieser Saison stellte das Team von Mathias Kicherer dies unter Beweis. Beide Spiele, die die „Zweite“ des SC Lehr vor eigener Kulisse absolvierte, konnten gewonnen werden. Hinzu kommt, dass den Ehingern weiterhin ihr Spielmacher Adnan Bulat wegen einer Muskelverletzung fehlt. Wieder mit von der Partie sind dagegen einige A-Jugendliche. Unter anderem werden Tim Biberacher und Tristan Klein ihr spielfreies Wochenende dazu nutzen, die M2 bei der Verteidigung der Tabellenführung zu unterstützen.

Das in der Lehrer Halle geltende Harzverbot erschwert das Vorhaben, soll aber nicht als Ausrede für einen Punktverlust herangezogen werden. Die Ehinger möchten mit einer  konzentrierten Abwehrleistung gegen eine der besten Offensiven der Liga (bereits 128 Tore) dagegenhalten und im Angriff mit viel Geduld auf Fehler der Defensive warten, um dann zuzuschlagen. Setzt die Mannschaft das um, dann ist der Sieg und eine weitere Woche am Sonnenplatz der Kreisliga A möglich.