M2 mit souveränem 22:27-Sieg in Lehr

Die M2 setzt sich mit 22:27 (11:14) gegen den SC Lehr 2 durch und bleibt in der Kreisliga A weiterhin ungeschlagener Tabellenführer.

Die Sorgen, man könne wie in den letzten Jahren aufgrund des Harzverbotes in Lehr Federn lassen, blieben unbegründet. Auch ohne Harz spielten die Ehinger einen ansehnlichen Handball und belohnten sich mit dem fünften Sieg im fünften Spiel. Dabei rissen sie gleich zu Beginn die Führung an sich und gaben sie bis zum Schluss nicht mehr her.

Das Team folgte der Anweisung von Coach Rainer Mall, sich keine überhasteten Würfe aus dem Rückraum zu nehmen, sondern mit Auftakthandlungen die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bringen und dann die sich auftuenden Lücken zu nutzen. Ebenso konnte das gefürchtete Gegenstoßspiel der Lehrer mit einem starken Rückzugsverhalten unterbunden werden. Zur Halbzeitpause gab es dann auch nicht arg viel zu bemängeln.

In Halbzeit 2 blieb man der Linie treu. Ohne sich eine Schwächephase zu leisten, hielt die TSG den Gegner auf Distanz. Lediglich in den letzten 5 Minuten ließ man sich von den tapfer kämpfenden Lehrern nervös machen, ohne dabei aber den Abstand kleiner werden zu lassen. Dass es eine geschlossene Mannschaftsleistung war, die den Sieg einbrachte, zeigt ein Blick auf die Torschützenliste. Insgesamt neun (!) Ehinger konnten sich eintragen. So geht es nächsten Sonntag mit breiter Brust gegen die HSG Langenau/Elchingen 3 (13 Uhr, Längenfeldhalle).

Es spielten: Lucas Fiesel (10/4), Tim Dittrich, Fabian Kaus (A-Jugend), Ivan Neimann (je 3), Matthias Kneer, Alexander Seewald, Stevan Vasiljevic (je 2), Manuel Frielitz, Timon Hnatek (A-Jugend) (je 1), Alexander Schermann, Thomas Schneider, Sebastian Schwämmle, Tristan Klein (im Tor, A-Jugend).