M2 siegt deutlich

Die M2 der TSG Ehingen siegte am Sonntagmittag deutlich mit 36:22 (19:14). Es war ein auch in der Höhe verdienter Sieg, da Ehingen von Beginn an dominierte.

Coach Winfried Biberacher gab die Spielweise vor. Kompakte Abwehr und pfeilschnelles Umschaltspiel sollten den nächsten Ehinger Erfolg einbringen. Mit genau diesen Mitteln konnte man sich eine komfortable 15:9-Führung herausspielen, ehe die Langenauer in der 17. Minute ihre erste Auszeit nahmen. In der Folge jedoch ließ man dem linken Rückraumspieler der Gäste, Andreas Orth, zu viel Platz, der allein in der ersten Halbzeit 11 von 14 Toren erzielte.

Biberacher reagierte, stellte die Abwehr um und nahm Orth in die Manndeckung. Dies zeigte schnell Wirkung. Die TSG zog auf 27:19 davon. Auch die letzten 10 Minuten ließ man nichts anbrennen und schraubte die Führung bis zum Ende auf 14 Tore hoch. Ausschlaggebend war einmal mehr die geschlossene Teamleistung. Die 36 Ehinger Tore wurden von 10 verschiedenen Torschützen erzielt. Nach 6 von 6 gewonnen Spielen kommt es in der nächsten Partie zum Showdown um die Herbstmeisterschaft. Kommenden Sonntag empfängt die M2 um 17 Uhr den zweitplatzierten SV Uttenweiler in der Längenfeldhalle.