Weibliche B-Jugend erkämpft sich Sieg gegen Tabellenvierten

Die B-Juniorinnen haben ihr Auswärtsspiel bei der HSG Lonsee/Amstetten mit 17:19 am Sonntag, den 18.12.2016, gewonnen. Ausschlaggebend war der Kampfgeist und die starke Torhüterleistung von Meta Rettenberger!

Während die Handballerinnen der HSG Lonsee/Amstetten die Ehingerinnen anfangs stark unterschätzten, startete die TSG sehr gut in die Partie! Bereits in der 9. Spielminute führten die Ehingerinnen dank einer guten offensiven Abwehrarbeit und schnellem Tempo nach vorne durch Tore von Hannah Prang, Lea Przywara und Lea Brinz mit 1:6. Daraufhin nahm die HSG Lonsee/Amstetten ihr 1. Time-out und stellte infolgedessen auf eine sehr offensive Abwehr um! Damit hatten die Ehingerinnen zu kämpfen und auch das Tempo war deutlich langsamer als zu Spielbeginn, so dass die HSG Lonsee/Amstetten bis zur Halbzeit auf 9:11 aufholen konnte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten die Handballerinnen der TSG immer noch Probleme mit der offensiven Abwehr und ließen mit der Beinarbeit sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr zu wünschen übrig. Die HSG Lonsee/Amstetten ging mit 14:11 in der 32. Spielminute in Führung. Dann aber wachten die Ehingerinnen endlich wieder auf! Durch drei schnelle Tore von Hannah Prang und eines von Lea Brinz ging die TSG mit 14:15 in der 36. Spielminute in Führung, so dass die HSG zu ihrem 2. Time-out gezwungen war. Doch ab jetzt ließen die Ehingerinnen nicht mehr locker! In der Abwehr stimmte nun die Absprache im Mittelblock um Abwehrchefin Daniela Zel und im Angriff zeigte man das schnelle Tempo, welches die Trainer Katharina und Jürgen Prang zu Beginn des Spiels schon gefordert hatten. So ging die TSG bis zur 45. Spielminute mit 15:19 in Führung. Das Spiel endete nach einem Strafwurf und einem schnellen Gegenstoß der HSG für die TSG Ehingen mit 17:19.
„Das war ein sehr gutes Spiel auf beiden Seiten! Die offensive Abwehr der Gegner machte uns vor allem gegen Ende der 1. und Anfang der 2. Halbzeit zu schaffen. Aber unsere Mädels haben nicht aufgegeben, sich wieder ran gekämpft und am Ende dank der starken Torhüterleistung von Meta Rettenberger und dem schnellen Angriffsspiel gewonnen!“, so Trainerin Katharina Prang nach dem Spiel.

Die B-Juniorinnen der TSG beenden die Hinrunde in der Bezirksliga auf dem guten 6. Platz. Trotz des Sieges verändert sich nichts in der Tabelle. Die Ehingerinnen sind weiterhin punktgleich mit dem Tabellenfünften HC Hohenems und dem Tabellenvierten HSG Lonsee/Amstetten.

Für die TSG spielten: Meta Rettenberger, Christine Seewald, Lea Przywara, Nathalie Dittrich, Franziska Bednarsky, Catharina Rieger, Hannah Prang, Katharina Lehmann, Daniela Zel und Lea Brinz.