Die D-Junioren der TSG Ehingen siegen beim Tabellenführer.

mD-17-(2)

Mit einer engagierten Leistung konnten die Ehinger die erste Spiel-Niederlage der bis dato führenden HSG Illertal beibringen. Die Gastgeber hatten zuvor zwei Minuspunkte am grünen Tisch verloren.

Mit dem Sieg der Ehinger ist die Meisterschaft wieder offen. Am kommenden Wochenende und dem letzten Spieltag entscheidet sich die Meisterschaft zwischen Illertal und Söflingen.
Je nach Ausgang des Spieles kann Ehingen noch zweiter in der Tabelle werden.

Von Anfang an waren die Ehinger sehr konzentriert ins Spiel gegangen. Beide Mannschaften haben eine gute Abwehrleistung gezeigt, so dass keine sich sichtbar absetzen konnte. Maximal zwei Tore betrug der Vorsprung, der jedoch sogleich aufgeholt wurde. Nach 20 Minuten gingen die Mannschaften mit einem 13:13 Unentschieden in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte übernahm Ehingen von Anfang an die Führung. Erst in der 26. Spielminute konnte Illertal ausgleichen und im Anschluss mit einem Tor in Führung gehen. Das Spiel war wieder offen. Die Halle tobte. An die 100 Zuschauer verfolgten das Spiel. Mit Trommel und Rassel wurde die Heimmannschaft ohrenbetäubend und lautstark gefeiert.
Dieser Lärm motivierte die Ehinger noch mehr. Sie konnten in der 29. Minute den Ausgleich erzielen und sich dann auf zwei Tore absetzen zum 18:20. Einen großen Rückhalt hatten die Ehinger durch Matthias Polzin, der im Tor einige 100-prozentige Chancen der Illetaler gehalten hat. Auch die Manndeckung des Spielmachers der Illertaler durch Arne Müller hat zu dem gewünschten Erfolg beigetragen. Nach 40 Minuten konnte sich die Mannschaft der Ehinger als Sieger feiern lassen. Auch der Trainer Richard Kolon attestierte der ganzen Mannschaft die beste Leistung dieser Saison. Mit einem 26:23 Sieg konnte die Heimreise angetreten werden.

mD-17-(1)

Es Spielten:
Niklas Gaal 1, Leon Hellmuth 2, Oliver Dubrovski 2, Konstantinos Kalaitzis 4, Maxuimilian Schelkle, Lukas Frielitz 4, Matthias Polzin, Moritz Schön, Leon Gegic, Daniel Mauzun, Hussein Maatouk 4, Arne Müller 9/1.