Trotz starkem Kampfgeist keine Punkte im ersten Saisonspiel

Das erste Spiel unserer Damenmannschaft nach dem Aufstieg in die Bezirksliga stand gestern, dem 05.09.19, gegen die HSG Lonsee/Amstetten in der Längenfeldhalle an.

Die TSG startete nicht mit den besten Vorraussetzungen in die Saison, nachdem neben Hannah Prang (verletzt) auch Stamm-Rechts Außen Spielerin Lorena Raimondo krankheitsbedingt ausfiel. 

Zu Beginn des Spiels lief die TSG einem 2-Tore Rückstand hinterher, der sich bis zur Halbzeit auf 5 Tore zum 8:13-Halbzeitstand erhöhte.

Die Ehinger Abwehr stand im Mittelblock noch nicht stabil und gegen HSG-Torschützin Johanna Linse (8 von 18 Toren) fand man keine Mittel. Im Angriff leisteten die Ehinger Frauen sich aufgrund ihrer Nervosität viele Fehlpässe.

In der Halbzeitansprache war sich die TSG bewusst, dass sie in der letzten Saison schon deutlich mehr als 5 Tore Differenz eingeholt hatten. Die Frauen kamen motiviert aus der Kabine und wollte die Partie für sich gewinnen. Mit neuem Kampfgeist begann die Aufholjagd: durch schnelles Spiel nach vorne und eine stabilere Abwehr erzielten die Damen schnell den Ausgleich (38‘ 13:13). Das Kopf an Kopf Rennen begann. Die sensationelle Stimmung der Fans und der Bank pushten die TSG. Die starke Leistung der zwei Torhüterinnen, Veronika Prang und Meta Rettenberger, stärkerten den Damen den Rücken.

Doch leider schaffte es die TSG um Kapitän Anna Raimondo und Janina Latinovic in den letzten 15 Minuten kaum, ihre Chancen in Tore zu verwandeln. Man nahm lediglich zwei gegnerische Treffer in der 2. Halbzeit bis zur 55. Minute hin, aber lies vorne die eigenen Chancen liegen.

In den letzten drei Minuten bewies die HSG die besseren Nerven und gewann zum Schluss knapp mit 16:18.

Diesmal war die HSG die bessere Mannschaft. Die TSG freut sich schon jetzt auf das Rückspiel!

Die Ehinger Damen sind mit ihrer gezeigten Leistung im 1. Saisonspiel in der Bezirksliga zufrieden.

Darauf wollen sie im 2. Saisonspiel am Sonntag, den 20.10., um 17 Uhr in der Längenfeldhalle im Derby gegen den bisher ungeschlagenen TV Gerhausen aufbauen und die ersten Punkte sichern.